0 | 0.00 €
6 € Versand
(ab 100 € frei)
Startseite > Beratung > Skipräparation alpin > Kante neuer Ski >
Skipräparation alpin
Hier wird der Grundstein gelegt für die Freude am Skifahren.
Nur ein planer Ski lässt sich leicht drehen und ist sicher auf der Piste. Wie stark die Kante belagsseitig abgehängt wird, hängt vom Einsatzbereich des Ski ab. Slalomski der Topfahrer werden an der Schaufel kaum mehr als 0,5° abgehängt, während der free skier und freestyle boarder über die gesamte Länge 1,5° wählt.

Um die Kante sauber hinterschleifen zu können, muss vorher die Seitenwange soweit reduziert werden, dass ein exaktes Feilen der Stahlkante möglich wird. Auch hier hängt der Winkel von Disziplin und Fahrkönnen ab. Wer viel rutscht, hat mit 86° nicht zwingend Vorteile.
Belag kontrollieren
Ski fest einspannen.
Belag mit Haarlineal über komplette Skilänge auf Ebenheit prüfen.
Falls der Ski hohl oder rund ist, beim Skiservice schleifen lassen.

Die verwendeten Produkte finden Sie unter:
Skispanner
Ziehklingen
Hängend schleifen
Racingfeile fest in den FileGuide einspannen.
Am FileGuide 0,5 Grad einstellen.
Gesamte Skilänge auf beiden Seiten abhängen.
Im Schaufel- und Endbereich Kante stärker abhängen (1,0 bis 1,5 Grad), damit sich der Ski leichter umkanten lässt.
Winkel und Länge hängen ab von Disziplin und Fahrkönnen.

Die verwendeten Produkte finden Sie unter:
Kante
Einschleifen
Überstehendes Material von der Seitenwange entfernen (SideWallPlaner), um Kante präzise bearbeiten zu können. Andernfalls setzt sich die Feile mit Kunststoff zu, und die Kante selbst wird kaum oder ungenau hinterschliffen.
Karosseriefeile oder Hartmetallfeile (bei CarveEdge) in Kantenschleifer einspannen. Winkel am Kantenschleifer entsprechend Disziplin und Können einstellen (89 bis 86 Grad). Kanten über gesamte Länge bearbeiten.

Die verwendeten Produkte finden Sie unter:
Kante
Skipflege
  Impressum  ·   Datenschutz  ·   AGB  ·   Kontakt